AKTUELLES REFERENZEN PARTNER KONTAKT/IMPRESSUM

WILLKOMMEN BÄDERWELT WOHLFÜHLWÄRME KLIMATECHNIK SOLARTECHNIK ELEKTRO-INSTALLATIONEN FLASCHNEREI TRINKWASSERHYGIENE AUSSTELLUNG



AKTUELLES.

Das neue Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz!

EEWärmeG - Was bedeutet das für Sie?

Erfüllungsoptionen für Wohn- und Nichtwohngebäude.
Seit dem 1. Januar 2010 verpflichtet das Erneuerbare-Wärme-
Gesetz (EWäemeG) Eigentümer bestehender Wohngebäude
zum Einsatz erneuerbarer Energien beim Austausch ihrer
Heizungsanlage. Die neue Fassung dieses Gesetzes
(EWärmeG 2015) gilt für vor dem 1. Januar 2009 errichtete
Gebäude, bei denen ab 1. Juli 2015 die Heizungsanlage
ausgetauscht wird. Hierbei ist es dem Eigentümer freigestellt,
aus einer Vielzahl an Technologien zur Nutzung erneuerbarer
Wärme zu wählen oder sich für Ersatzmaßnahmen entscheiden.
Auch erlaubt das Gesetz, bestehende Komponenten wie z. B.
bestehende Solar- und Photovoltaikanlagen oder eine sehr gute
Wärmedämmung anzurechnen. Die Erfüllungsoptionen lauten
im einzelnen: Einsatz erneuerbarer Energien (Solarthermie,
Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Einzelraumfeuerung, Bio-
gas und Bioöl), Baulicher Wärmeschutz (Dämmung von Dach
bzw. oberste Geschossdecke, Außenwände, Kellerdecke oder
gesamte Gebäudehülle) und sonstige Ersatzmaßnahmen wie
etwa Kraft-Wärme-Kopplung, Anschluss an ein Wärmenetz
und Photovoltaikanlage.

Für Nichtwohngebäude
(z. B. Büro- und Verwaltungsgebäude, Hotels, Ladengeschäfte
oder Schulen und Kindergärten) gelten im Wesentlichen die
gleichen Anforderungen wie bei Wohngebäuden. Einzelraum-
feuerungen können bei Nichtwohngebäuden jedoch nicht
angerechnet werden.

Sanierungsfahrplan BW

Ein gebäudeindividueller energetischer Sanierungsfahrplan
für Wohngebäude, der von einem Energieberater für ein
bestehendes Wohngebäude in Baden-Württemberg ausge-
stellt wird, beinhaltet eine Vor-Ort-Analyse des Gebäudes
bezüglich baulichem Wärmeschutz und der Anlagentechnik
für Heizung, Kühlung und Trinkwassererwärmung. Ziel ist,
eine Sanierungsstrategie für das Gebäude zu entwickeln und
somit das energiepolitische Ziel der Bundesregierung zu
unterstützen, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäude-
bestand zu erreichen.

Hierbei finden die Aspekte "Einführung in die Energieeffizienz
und den Klimaschutz", "Energetische Bewertung des Gebäudes
im aktuellen Zustand" "Überblick über Maßnahmenpakete
und Zustand nach Sanierung" sowie "Die Sanierungsschritte im
Detail" und "Bestätigung des Energieberaters über Befähigung"
Anwendung. Die Vorlage eines Sanierungsfahrplans reduziert
hierbei den Pflichtanteil des EWärmeG von 15 % auf 10 %.
Ein Sanierungsfahrplan für Nichtwohngebäude beinhaltet
darüberhinaus die Punkte Lüftung, Kühlung, Klimatisierung
und Beleuchtung.

Alle Fakten und gesetzlichen Bestimmungen finden
Sie hier

Gerne beraten wir Sie ausführlich über alle diese doch etwas
komplexe Themen. Damit Sie auf der sicheren Seite sind und
sorglos herrliche Wärme geniessen können.


TRINKWASSERVERORDNUNG 2011

Die wichtigsten Fakten für Hauseigentümer
& Hausverwalter >>


STROMFRESSER - ALTE HEIZUNGSPUMPE

Jetzt auswechseln und clever sparen >>


nach oben


(c) 2017 Ralf Scheer GmbH

TEL. 0 70 62 / 32 85 STELLENANGEBOTE KONTAKT / IMPRESSUM HAFTUNGSHINWEISE